Rückenprellung

Hier könnt ihr erlebte Einsätze schildern und sie können von uns gemeinsam besprochen werden.

Foren-Übersicht Erste Hilfe, Rettung und Medizin Besprechung von Szenarien

29.02.2012, 14:42
Hallo liebes Forum,

habe heute folgendes Erlebt:

Komme in der Pause in den Saniraum. Eigentlich nichts los bis auf einen Jungen (5.Klasse) der auf einem Stuhl sitzt. Die anderen Sanis sagen er wäre im Sportunterricht vom Kasten (1,30cm)´auf den Rücken gefallen und warte auf den Lehrer der den Unfall aufnimmt. Als der Lehrer kam befragten wir den Schüler noch einmal gemeinsam. Es stellte sich heraus das er starke Schmerzen im Rücken hat und diesen nur sehr Eingeschränkt bewegen kann. Nach Beratung beschlossen wir einen Arzt aufzusuchen. Der einzige Arzt in der Nähe der Schule hatte doch bereits seine Praxis verlassen. Die Eltern waren nicht erreichbar. Schlussendlich beschlossen wir einen RTW zu rufen. Dieser brachte den Jungen in Begleitung des Lehrers in KH. Kurz nach der Abfahrt konnten wir die Mutter des Jungen erreichen welche dann sofort ins KH fuhr.

Meine Frage: War es richtig einen RTW zu rufen oder hätten wir auf die Eltern warten sollen und weiter probieren sollen diese zu erreichen.

MvG loru98

29.02.2012, 15:31
Es war richtig so. Wenn man die Eltern nicht erreichen kann, und der Arzt bereits zu hatte bleibt einem kaum eine andere Wahl.
Bei mir an der Schule kann man bei leichteren Verletzungen auch ein Taxi rufen, dass dann von der Unfallkasse bezahlt wird.
Sanitäter(San ABC), Materialwart, ehmaliger SSD'ler, SEG Betreuung/Technik aus Leidenschaft. :)

13 Monate Erfahrung auf einer Beatmungsstation.
KPS

29.02.2012, 15:40
Also meiner Meinung nach habt ihr es richtig gemacht.
Wenn man die Eltern nicht erreicht, das kann schonmal passieren, dann fährt man denjenigen zum Arzt, wenn dir nicht da ist RTW.
Das ist schon richtig was ich gemacht habt.
@DRK Sani: Aber fährt dann jemand von euch mit oder?!
15 Jahre alt
BRK & MHD
SanH, GLA, SSDlerin

29.02.2012, 16:02
Wozu? Einen Fünftklässler mit ein wenig Rückenschmerzen kann man doch als normale RTW-Besatzung ausreichend betreuen..? Deswegen muss doch beim Schulsanitäter kein Unterricht ausfallen - zumal er im Krankenhaus in aller Regel sowieso im Wartebereich Platz nehmen darf...

29.02.2012, 16:02
Ja, es fährt einer mit. Wenn der Schulsani Glück hat fährt ihn das Taxi wieder hoch, sonst muss man laufen.
Sanitäter(San ABC), Materialwart, ehmaliger SSD'ler, SEG Betreuung/Technik aus Leidenschaft. :)

13 Monate Erfahrung auf einer Beatmungsstation.
KPS

29.02.2012, 16:15
@leuchtreklamefahrer Haste schon Recht, wollte nur nochmal nachfragen, ich hoffe ja, die SSD lassen jemanden der eh schon ein bisschen eingetrübt ist, nicht allein fahren..
So einen Fall hatte die Partnerschule von uns einmal. Zum Glück ist nichts passiert!
15 Jahre alt
BRK & MHD
SanH, GLA, SSDlerin

29.02.2012, 16:46
Ein Schulsani bei einem RTW-Transport ist absolut überflüssig.
Bei einem Taxi-Transport (welche für einen eingetrübten Pat. ja eh nicht in Frage kommt) würde ich von einem Lehrer begleiten lassen, aus versicherungstechnischen Gründen.
Mitglied bei *dem* BRK und bei den Brandpatschen

29.02.2012, 16:49
Wir sind auf dem Weg zum Arzt und wieder zur Schule extra versichert. Daher ist das kein Problem. Und einen RTW Transport begleiten wir NICHT.
Sanitäter(San ABC), Materialwart, ehmaliger SSD'ler, SEG Betreuung/Technik aus Leidenschaft. :)

13 Monate Erfahrung auf einer Beatmungsstation.
KPS

29.02.2012, 17:02
Das ist ja wohl klar, Als SSDler brauchste ja auch nicht noch in den RTW reinhüpfen.
15 Jahre alt
BRK & MHD
SanH, GLA, SSDlerin

29.02.2012, 19:44
Betrachten wir das ganze mal ganz nüchtern:
Ein Patient klagt nach Sturz auf den Rücken über "starke Schmerzen" im Rücken und Motorische Defizite. Zudem war es ein Schulunfall und nichts im Privaten Umfeld, man sollte sich also im Interesse der Schule immer doppelt absichern.
Ich wäre mit dem Schüler nicht zum Arzt gegangen, schon garnicht, ohne voher dort anzurufen.
Ich hätte die Mutter angerufen, um sie über die Situation entscheiden zu lassen. Entweder der Schüler wird von ihr in der Schule in Empfang genommen oder sie treffen sich im Klinikum.
Ich bin als Rettungsschwimmer geboren, mit Wasser gestillt und aufgezogen! Hurra!:P

leverkusen.dlrg.de
www.drk-lev.de

01.03.2012, 20:44
Eben. Und davon mal ganz abgesehen passt es nicht ... stärkste Schmerzen, Bewegungseinschränkung, etc pp und wackelt mit dem gemütlich zu 'nem Arzt nur um festzustellen, das dieser nicht da ist!? Um daraufhin wieder zurück zu laufen und dann einen RTW zu rufen?

Das ist alles, aber keine logische Handlungsfolge.

Wenn er starke Schmerzen hat und sich deswegen nicht bewegen mag: Eltern und/oder RTW.
Wenn er zum Arzt (und zurück) laufen kann --> Taxi (sofern möglich) oder Eltern versuchen zu erreichen. Ob man da nun noch einen RTW für binden sollte?
Gerrit (RettAss)
"Wir sind längst im Paradies, haben die Hölle draus gemacht!" --- ASP, Ich bin ein wahrer Satan
ASP - Sage Nein!


Foren-Übersicht Erste Hilfe, Rettung und Medizin Besprechung von Szenarien

Zurück zu Besprechung von Szenarien