Sanitäts - Quiz

Hier kann über alle Maßnahmen von der Ersten Hilfe bis zur klinischen Behandlung diskutiert werden.

Foren-Übersicht Erste Hilfe, Rettung und Medizin Erste Hilfe und Notfallmedizin

01.01.2016, 23:07
Einsatzjacke
Einsatzhose
Einsatzstiefel
Helm
Schutzhandschuhe (also für arbeiten an Geräten)

Nicht dazu gehörten
T-Shirt (egal ob's Logo drauf ist)
Meinetwegen Socken
Unterwäsche^^
Rettungssanitäter - Feuerwehr'ler (Truppmann & Atemschutzgeräteträger)
02.01.2016, 00:14
Für welchen Arbeitsbereich sprichst du denn jetzt?
03.01.2016, 12:40
Ich hab als Beispiel ne Bereitschaft genommen, wobei die Schutzhandschuhe eher "freiwillig" sind.

Im Rettungsdienst wären es die Einsatzjacke, Einsatzhose und Einsatzstiefel (bei einem VU/Feuer auch ein Helm)
Rettungssanitäter - Feuerwehr'ler (Truppmann & Atemschutzgeräteträger)
03.01.2016, 13:57
Jeder Rettungsassistent hat seinen eigenen Helm ???
03.01.2016, 15:20
Bei uns gibt es 2 Helme in jedem RTW.
(Genau so wie auf dem KTW ^^)
Rettungssanitäter - Feuerwehr'ler (Truppmann & Atemschutzgeräteträger)
03.01.2016, 16:04
Dann ist doch leicht zu beantworten, ob der Helm zur PERSÖNLICHEN Schutzausrüstung gehört....
03.01.2016, 16:34
Deswegen hab ich es ja in Klammer gesetzt >.<
Rettungssanitäter - Feuerwehr'ler (Truppmann & Atemschutzgeräteträger)
03.01.2016, 17:26
Maruseru hat geschrieben:Ich hab als Beispiel ne Bereitschaft genommen, wobei die Schutzhandschuhe eher "freiwillig" sind.

Im Rettungsdienst wären es die Einsatzjacke, Einsatzhose und Einsatzstiefel (bei einem VU/Feuer auch ein Helm)



Eine Bereitschaft der Wasserwacht? Der Bergwacht? Des Sanitätsdienstes?

Worauf ich wohl zu subtil hinweisen möchte, ist, dass die PSA sehr davon abhängt, welchen Aufgabenbereich man sich widmet. Und Extrem unterschiedlich ist, je nach dem, wie die Gefahrenanalyse lief, oder ob man der BG einfach "glaubt".
06.01.2016, 16:06
Die Frage von mir war auf eine Bereitschaft des DRK bezogen.
07.06.2016, 16:42
- Dienstschuhe
- Einsatzhose
- Reflektoreneinsatzjacke ( also nicht die Softshell- oder Fleecejacke )
- Helm
- Arbeitshandschuhe
- ggf. Schutzbrille

€: nur die Hälfte gesendet, also hier der Rest:
PSA: Persönliche Schutz Ausrüstung
Das Tshirt gehört nicht zur PSA, aber unter der Jacke sollte man irgendwas anhaben, am Besten natürlich etwas das auch zur HiOrg gehört/ passt
Was gehört nicht dazu: Das Handy, das Notebook, das Auto, das Haustier, der Liebkingspullover. (Mir würden jetzt noch viele weitere Dinge einfallen, dann würde ich aber den Rahmen hier sprengen, glaube ich.)
Vegetarier sind die Leute, die meinem Essen das Essen wegessen. Keine Sorge, ich habe kein Problem mit Vegetariern.
08.06.2016, 12:45
Wie gesagt. Die Frage lässt sich nicht so einfach zu beantworten.

Es gibt auch PSAgA (gegen Absturz), PSAgE (gegen Ertrinken), usw.
Die Frage ist also, für welche potentielle Gefahr möchte man PSA erhalten.
07.10.2016, 08:22
Ich mache mal mit einer meiner Lieblings-Prüfungsfragen aus dem RH/RS-Bereich weiter:

Elektrische Erregungsbildung/-leitung am Herzen:
"Erklären Sie in wenigen Sätzen den Mechanismus der Erregungsausbreitung unter physiologischen Bedingungen. Nennen Sie wichtige anatomische Strukturen; was bedeuten Abkürzungen wie beispielsweise "AV-Knoten"? "
13.06.2017, 10:30
Ich versuche mal, mit meinem San-Wissen auf die Frage zu antworten. Bitte korrigieren, wenn etwas nicht stimmt! Ich werde nicht googeln, sondern nur mit meinem Wissen aus der Ausbildung antworten.

Der Herzmuskel besteht aus zwei unterschiedlichen Arten von Zellen: Arbeitsmuskulaturzellen, die die Pumparbeit erledigen, und Zellen des Reizbildungs- und Leitungssystems. Beide können Reize weiterleiten, aber die Zellen des Reizleitungssystems sind schneller darin. Das Reizbildungs- und Leitungssystem besteht aus dem Sinusknoten, dem AV - Knoten (Atrio-Ventrikular-Knoten), dem His-Bündel, den Tawaraschenkeln und den Purkinje-Fasern. Normalerweise gibt der Sinusknoten eine Frequenz von 60 - 80 Schlägen pro Minute vor, die durch das Reizleitungssystem zu den ausführenden Herzmuskelzellen geleitet werden. Wenn ein Erregungszentrum ausfällt, kann ein tiefer sitzendes Erregungszentrum "einspringen" und einen Ersatzrhythmus vorgeben, der aber immer langsamer wird, je tiefer das Zentrum liegt (Beispiel: Wenn der Sinusknoten ausfällt, gibt der AV-Knoten einen Ersatzrhythmus vor -> HF nur noch 60 - 40 /min ).
19.06.2017, 18:54
Damit es weitergeht, stelle ich einfach mal eine neue Aufgabe:

Nenne 5 Ursachen für ein akutes Abdomen!
19.06.2017, 19:03
Entzündungen z. B. Appendizitis
Gallen- und Harnsteine
Opstipation (Verstopfung)
Magengeschwüre
Vergiftungen (Medikamente, Lebensmittel usw.)

VorherigeNächste

Foren-Übersicht Erste Hilfe, Rettung und Medizin Erste Hilfe und Notfallmedizin

Zurück zu Erste Hilfe und Notfallmedizin

cron